DRUCKEN

Technischer Dienst

Das Ziel ist die Sicherstellung eines reibungslosen Betriebes aller technischen Anlagen, Geräte und Gebäude über 24 Stunden pro Tag an 365 Tagen im Jahr.

 

Betriebstechnik

Ein modernes Krankenhaus verfügt über vielfältige technische Anlagen und Sicherheitssysteme, wie Elektroversorgung im Stark- und Schwachstrombereich samt Notstromversorgung, Telefon, Lichtruf- und Brandmeldeanlagen, Aufzugsanlagen, medizinische Klimaanlagen (OP- und Intensivbereiche), medizinische Gasversorgung, Zentralküche mit Kühl- und Gerfrierräumen sowie diverse Steuer- und Regeltechnik etc.

 

All diese Anlagen werden vorbeugend gewartet, instandgehalten und Störungen behoben. Weiters werden sowohl an der Technik als auch an Gebäuden Reparaturen und notwendige Umbauarbeiten durchgeführt. Darüber hinaus werden die Abfallentsorgung, Außenanlagenbetreuung und viele andere Leistungen organisiert und erledigt.

 

Für die Energieversorgung mit Gas, Fernwärme, Wasser und Strom sind alle wichtigen Versorgungssysteme und Aggregate mehrfach ausgelegt. Somit kann das Krankenhaus auch bei Ausfall eines Energieträgers ohne Einschränkungen weitergeführt werden.

  

Medizintechnik

Die Instandhaltung, Wartung und der Betrieb der Geräte werden gemäß den gesetzlichen Vorschriften und dem Medizinproduktgesetz durchgeführt.

 

Derzeit befinden sich knapp 2.000 medizinische Geräte im Einsatz (CT, MRT, Ultraschall, Narkose- und Endoskopiegeräte, EKG-Geräte, Röntgenanlagen etc.)


linkTeam